Folgende Therapien bieten wir Ihnen an!

Krankengymnastik…

Krankengymnastik ist eine spezielle Form der Bewegungstherapie, die in der Regel ein Teil der Behandlung einer bestehenden Krankheit ist oder als Nachbehandlung von Krankheiten, Operationen oder Unfällen eingesetzt wird. Durch Krankengymnastik werden körperliche Defizite, die für Krankheiten oder Schmerzen verantwortlich sind, gezielt ausgeglichen.

Zum Beispiel entstehen Rückenschmerzen in vielen Fällen durch eine geschwächte Rückenmuskulatur. Die Wirbelsäule wird durch die fehlende Muskulatur ungenügend entlastet und bereitet den Patienten auf Dauer Schmerzen. Durch gezielte Übungen kann die Muskulatur wieder gestärkt und Schmerzen gelindert werden.

Manuelle Lymphdrainage…

Im Gegensatz zur herkömmlichen Massage beruht das Prinzip der Manuellen Lymphdrainage auf einer bestimmten Grifftechnik, welche mit rhythmisch-kreisenden-pumpenden Griffen durch flaches Auflegen der Finger bzw. Hände durchgeführt wird. Viele Beschwerden der Patienten werden durch Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe verursacht. Auch nach Operationen, bei denen Lymphknoten entfernt worden sind, ist die Anwendung der Manuellen Lymphdrainage von großer Bedeutung.

Massage

Die klassische Massagetherapie findet ihre Anwendung bei Schmerzen im Bereich von Muskeln und umliegenden Bindegewebestrukturen, bei akuten und chronischen Schmerzen, aber auch nach Verletzungen. Ihre Wirkung entfaltet die klassische Massagetherapie über die mechanische Beeinflussung der Haut und der darunter liegenden Weichteile mit dem Ziel Botenstoffe im Nervensystem freizusetzen.

Dadurch verbessert sich nicht nur die Durchblutung sondern auch Schmerzen werden gelindert und eine Entspannung des ganzen Organismus tritt ein. Diese Therapieform arbeitet mit Techniken, wie Streichen, Reiben, Schütteln, Klopfen, Vibration und dem Kneten der Muskeln. Die Techniken sind in einem Behandlungskonzept alle miteinander kombinierbar.

Kinesio-Taping…

Die Kinesio-Tape Methode nutzt den körpereigenen Heilungsprozess. Das Tape besteht aus fein gewebter Baumwolle, ist dehnbar, wie die Haut des Menschen und sehr gut verträglich. Es wird nicht nur bei Sportverletzungen oder Muskelproblemen angewandt, sondern auch gegen Gelenkfehlstellungen, Regelschmerzen und mittlerweile sogar in der Brustkrebsnachsorge zur Lymphtherapie. Es nimmt sowohl auf das neurologische System (Nervensystem), als auch auf das zirkulatorische System (Blutbahnen) Einfluss.

Es wirkt schmerzlindernd und heilend, indem es das Gewebe anhebt und die Durchblutung und Lymphzirkulation fördert. Mit Hilfe des Kinesio-Tape werden verletzte Strukturen und die Selbstheilungskräfte aktiviert und die Beweglichkeit wieder hergestellt.

Manuelle Therapie…

Die manuelle Therapie (MT) nach Kaltenborn ist Bestandteil der orthopädischen manuellen Therapie die eine Fachrichtung innerhalb der Physiotherapie darstellt. Sie besteht aus der Untersuchung und Behandlung von Gelenken und den damit in Verbindung stehenden Weichteilen. Das OMT Kaltenborn- Evjenth Konzept ist ein physiotherapeutisches Untersuchungs- und Behandlungskonzept das sich mit den somatischen Dysfunktionen eines Körperteils Körperabschnittes bzw. des gesamten Körpers befasst.

Gerätegestützte Krankengymnastik…

Eine der aktiven Behandlungsformen der Physiotherapie ist die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG). Hierbei werden medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt, mit dem Ziel, Ihre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Gerade in der Rehabilitation, z.B. nach Knochenbrüchen, Gelenkverletzungen oder Operationen ist diese Behandlungsmethode ein wichtiger Ansatz zur Genesung. Aber auch bei der Vorbeugung von Rücken- und Verschleißerkrankungen kann die gerätegestützte Krankengymnastik eingesetzt werden.

Abhängig vom Krankheitsbild des Patienten erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan. Dabei fokussieren wir uns auf die Ausarbeitung automatisierter und funktioneller Bewegungsmuster. Um eine Leistungssteigerung zu erzielen, bemessen wir der systematischen Wiederholung bestimmter Muskelanspannungen besonderer Bedeutung bei.

Eisbehandlung…

Bei der Eistherapie, auch Kyrotherapie genannt, wird zur Behandlung Kälte angewendet, die entzündungshemmend wirkt und Schmerzen lindert. Außerdem hilft die Kälte bei der Verminderung von Ödemen und dient gleichzeitig der Verbesserung der Funktion des Bewegungsapparates.

Anwendungsformen sind hierbei z.B. die Abreibung mit Eis, der Einsatz von Packungen und Umschlägen sowie das Eintauchen in Eiswasser. Diese Behandlung kommt häufig bei Sportverletzungen, Stauungen oder entzündlichen Prozessen zum Einsatz. Dabei werden Selbstheilungsprozesse durch verschiedene Einwirkzeiten gefördert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen